Eigenschaften von VermiFlora Wurmerde

Die VermiFlora Wurmerde verbessert die Bodenqualität nachhaltig. Erreicht wird das vor allem durch die Krümelstruktur, die Tonmineralien und die aktiven Mikroorganismen. Die Wurmerde versorgt die Pflanzen langfristig mit Haupt- und Spurenelementen und unterdrückt Krankheiten wegen der grossen Mengen des Bakteriums Pseudomonas fluorescens. Sie verschafft der Saat einen Keimvorteil und fördert das Bodenleben.

Ton-Humus-Komplexe, Bakterien und Pilze halten die Krümel zusammen und sorgen so dafür, dass die Erde beim Giessen nicht verschlammt. Die Wasseraufnahme wird soweit verbessert, dass die Nährstoffe nicht ausgewaschen werden. Resultat: Die durch den Verdauungsvorgang des Regenwurmes zerriebenen mineralischen Anteile stehen in grosser Menge als Kieselsäure zur Verfügung. Dies dient der Aushärtung der Blattoberfläche (Epidermis) und führt zu höherer Widerstandsfähigkeit gegen Windbruch, stechende und saugende Insekten oder Blattkrankheiten. Dank der VermiFlora Wurmerde nimmt das Wachstum und die Qualität zu, insbesondere bei nährstoffzehrenden Pflanzen wie z.B. Tomaten.

Zusammensetzung

  • Stickstoff 2.2%
  • Phosphor 1.2%
  • Kalium 2.4%
  • Magnesium 0.6%
  • Calzium 5.7%
  • Eisen 0.9%
  • und weitere Spurenelemente gebunden in feinkörniger Wurmerde.
  • Ph-Wert 7.2
  • Rein pflanzliches Produkt
  • Keine Nährstoffe von tierischer Herkunft
  • Auf der FIBL Hilfsstoffliste 2012 gelistet